Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

isb GmbH
Systemische Professionalität

mehr als Weiterbildung

November 2017:
Lebensskripte, Life Achievements, live aus Indien


Liebe Leserinnen und Leser,

wir genießen den lebendigen, prallen und bunten Herbst am isb.
Wir im Team sind gut in der Planung für das kommende Pionierlabor im Januar, für das Ihr Euch schon anmelden könnt. Das zweite "CCC" steht! Und ich bin mit Anandan Geethan in regem Austausch für das S-DOC in Indien.
Die Schmid Stiftung kommt frisch aus einem bewegenden OE-Forum. Und unsere Netzwerker sind umtriebig und kreativ mit Veranstaltungen und Entwicklungen. Das freut und motiviert uns.
Wir berichten Euch außerdem von der Verleihung des Life Achievement Awards der DGTA an Bernd Schmid für seine Lebensleistungen. Eingeladen "auf einen Espresso", erzählt Dörthe Verres von ihren Erlebnissen und Erfahrungen als Lehrtrainerin und erklärt eindrücklich das TA Konzept des "Lebensskriptes". 

Herzliche Herbstgrüße,

Thorsten Veith und das isb-Team

Unsere THEMEN im Überblick:

AKTUELLES am isb
Herbst am isb
isb KALENDER
08. Nov.
Selbsterfahrung: Spurensuche mit Angelika Lehnen - noch freie Plätze!
Das Seminar gibt Gelegenheit, aktuelle und wiederkehrende Themen/Fragestellungen eigener professioneller Entwicklung und Lebensgestaltung zur Sprache zu bringen und in einer achtsam-respektvollen Weise zu klären. Mehr...
13. Nov.
The Art of Change - noch freie Plätze!
Veränderungen und Krisen-Situationen professionell begleiten. Dieses Seminar beschäftigt sich mit systemischen Landkarten, Modellen und Vorgehensweisen im Umgang mit Veränderung und Krisen bei Einzelnen, in Gruppen, Organisationen und der globalisierten Gesellschaft. Mehr...
13. Nov.
Start: Systemische Beratung für Young Professionals - noch freie Plätze
Das Curriculum ist eine umfassende Qualifikation in systemischer Beratungskompetenz und Selbststeuerung. Daneben werden auch besondere Herausforderungen der YP's berücksichtigt. Mehr...
20. Nov.
Start: Curriculum Systemisches Coaching und Teamentwicklung I - noch freie Plätze
Die Coaching-Perspektive hilft, professionelle Anforderungen mit persönlichen Lebenswegen in Einklang zu bringen. Das Curriculum vermittelt Methoden und Perspektiven des systemischen Coachings. Mehr...
22. Nov.
Selbsterfahrung: Integration und persönliche Reifung mit Angelika Glöckner - noch freie Plätze
Im Fokus steht die Ausgewogenheit Ihrer professionellen und persönlichen Entwicklung. Ziel ist es, den individuellen Reifungsprozess harmonisch zu gestalten. Mehr...
24. Nov.
Mastertreffen 2017 - Innovation systemisch gelebt in Denken und Handeln - noch freie Plätze
Die MasterGroup kommt einmal jährlich am isb für kollegialen Austausch im Bereich Personal-, Organisations- und Kulturentwicklung sowie zur persönlichen Weiterentwicklung zusammen. Mehr...
29. Nov.
Orientierungstag für Interessierte - ausgebucht!
Der Orientierungstag bietet Interessenten die Möglichkeit, das isb persönlich kennenzulernen. Hier werden die Professionskultur und das Weiterbildungsprogramm vorgestellt. In Fragen der Professionalisierung beraten wir Sie ausführlich und persönlich. Mehr...
05. Dez.
Selbsterfahrung: Person und Organisation mit Markus Schwemmle - noch wenige freie Plätze
Ziel dieses Seminars ist es, das eigene Selbst in den Blick zu nehmen und mit dem Reifegrad der Organisation abzugleichen.. Mehr...
11. Dez.
Karrierecoaching - ausgebucht!
Dieses Seminar reichert Ihr Know-how als Berater oder Personalentwickler an. Im Fokus stehen praxiserprobte Methoden des Karrierecoachings, die für Berater ebenso wertvoll sind wie für Organisationen. Mehr...
14. Dez.
Systemische Organisationsentwicklung und Changemanagement II - ausgebucht!
nächster Beginn: 14. Mai 2018
Fortgeschrittenen-Curriculum für Berater, Organisations- und Personalentwickler, Changemanager, Projekt- und Führungsverantwortliche, die Veränderung und Organisationsentwicklungsprojekte gestalten. Mehr

26. Jan.
PionierLabor 2018 - "Systemische Strategiearbeit"  - noch freie Plätze
Wir holen Netzwerker auf die Bühne, die ihre Projekte aus der Praxis vorstellen. Sie berichten, wie sie dort mit der Kultur und den Methoden des isb arbeiten. Mehr...
26. Feb.
Systemisches Coaching und Teamentwicklung I - noch freie Plätze
Die Coaching-Perspektive hilft, professionelle Anforderungen mit persönlichen Lebenswegen in Einklang zu bringen Dieses Basis-Curriculum vermittelt Methoden und Perspektiven des systemischen Coachings. Mehr...
28. Feb.
Selbsterfahrung Spurensuche mit Angelika Lehnen - noch freie Plätze
Das Seminar gibt Gelegenheit, aktuelle und wiederkehrende Themen/Fragestellungen eigener professioneller Entwicklung und Lebensgestaltung zur Sprache zu bringen und in einer achtsam-respektvollen Weise zu klären. Mehr...

Alle weiteren Termine findet Ihr in unserem Kalender auf der isb-Webseite

isb Programmdetails

Wir laden alle Netzwerkerinnen und Netzwerker herzlich ein zum
PionierLabor 2018 - Strategie systemisch denken
am 26. und 27. Januar 2018 in der "Villa Toskana" in Leimen
Volker Köhninger beim PionierLabor 2018
"Systemische Strategiearbeit" steht im Fokus des PionierLabors 2018. Systemische Beratung hat großes Potenzial, in der strategischen Ausrichtung von Organisationen Wirkung zu zeigen. Wir am isb arbeiten hierzu aktuell mit Lehrtrainern an neuen Konzepten und Formaten zur systemischen Strategiearbeit.
Volker Köhninger wird beim PionierLabor zusammen mit Thorsten Veith einen Impuls zur Systemische Strategienetwicklung geben.

Wir wollen auch mit Euch gemeinsam Strategie systemisch denken. Ihr habt ein Thema, ein Projekt, an dem Ihr mit anderen Netzwerkern arbeiten und lernen wollt?
Wunderbar! Schickt es uns!

Ausgewählte Themen bekommen ihre Bühne im großen Plenum, alle anderen platzieren wir auf dem „Marktplatz“ des PionierLabors im Open-Space-Format.
Auch dieses Mal seid Ihr herzlich eingeladen, Kollegen, Partner, Auftraggeber, Freunde, alle, die Interesse haben, als Eure(n) „+1" mitzubringen – natürlich zum vergünstigten Preis.

Das Anmeldeformular, den aktuellen Stand der Agenda sowie alle weiteren Informationen zum PionierLabor 2018 findet Ihr hier. Wir freuen uns auf Euch!
Corporate Change Communication
Beginn: 2 Juli 2018
Die Lehrtrainer des CCC "Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird, wenn es anders wird; aber so viel kann ich sagen, es muss anders werden,wenn es gut werden soll." (Georg Christoph Lichtenberg)

Kommunikation und Change verstehen,.
Kommunikation im Change verstehen
Im Change wirkungsvoll kommunizieren.

Das ist Thema unseres zweiten "CCC" - dem KurzCurriculum für Kommunikationsverantwortliche, PR-Profis und Unternehmenskommunikatoren: aus systemischer Perspektive Kommunikation und deren Umsetzungslogik im Change betrachten, verstehen und einsetzen. Hier gibt es mehr Informationen zum Curriculum.

isb goes international!
Nibbana und isb: Curriculum Dialogic-Systemic OD & Coaching -
das "Logbuch" der Entwicklungsgeschichte - Kapitel
3.
Von Thorsten Veith

Nibbana and isb go international Wiesloch, 30.Oktober 2017
Der "Rohdiamant" existiert, an ihm werden wir in den kommenden Wochen weiter schleifen. Insbesondere arbeiten wir die Ausrichtung auf den internationalen und indischen Kontext heraus. Zentral ist die Frage: Was ist Organisationscoaching?  Parallel läuft unser Marketing an: Flyer, Websites, Ansprache von Multiplikatoren, Unternehmern, Executives und Interessierten an Coachingkompetenzen, mit welchen Geethan vor Ort in Indien bestens vernetzt ist. Und noch "warm": unser erstes Video zur Beschreibung unseres Angebotes, um ein Feeling zu entwickeln, was das Besondere und die Spezialität des Curriculums aus dem isb- und Nibbana-Fundus ist.
Take a look! Start in "kleinem Vorläufer" noch dieses Jahr, Start des Curriculums dann im Sommer 2018.
A. Geethan abour S-DOCHier geht es direkt zum Video

Highlights von Bernd Schmids "Abschiedstournee" Teil 3
Life Achievement Award 2017 der DGTA für Bernd Schmid!
Life Achievement Award der DGTA für Bernd SchmidÜberreichung des Awards an Bernd Schmid vom DGTA Vorstand Prof. Dr. Henning Schulze
Festakt auf der Weltkonferenz für Transaktionsanalyse
am 27. und 28. Juli 2017 in Berlin

Für seine Lebensleistung in der Erforschung, Entwicklung und Lehre der Transaktionsanalyse wurde Bernd Schmid von der DGTA im Rahmen der Weltkonferenz für Transaktionsanalyse in Berlin mit dem Life Achievement Award der DGTA geehrt. Wir gratulieren!
Die Preisverleihung mit der Laudatio von Günther Mohr, weitere Informationen, Präsentationen und Videomitschnitte findet ihr hier auf unserer Webseite.
Workshop: Systemic TA - approaches for co-creating reality and building up specific identities in different professional fields

Bernd zeigte in einem Workshop auf der TA Weltkonferenz Teil seines intellektuellen Vermächtnisses - wie immer auch für Euch zur freien Verfügung. Den Mitschnitt des Workshops in findet Ihr hier als Click-to-Transfer Präsentation.
Noch viel mehr über die Systemische Transaktionsanalyse findet Ihr in unseren Themenkörben zur TA - einen auf Englisch und einen auf Deutsch.

auf einen Espresso mit...
Auf einen Espresso mit... Dörthe Verres
„Ich möchte nicht bewerten, ich möchte verstehen!“
auf einen Espresso mit Dörthe Verresauf einen Espresso mit Dörthe Verres Bei einem Espresso spricht Thorsten Veith mit Dörthe Verres über ihre Rolle als "Brückenbauerin" zwischen systemischen und transaktionsanalytischen Ansätzen.

"Es ist Teil meiner Persönlichkeit, dass ich immer gerne die Weite der Konzepte habe und wenig dazu neige, Dinge zu Wahrheiten zu erklären und dogmatisch zu sehen."
Dörthe Verres im Interview

„Ich habe eine Begeisterung für das Lehren und bin glücklich, hier einen Ort und ein System gefunden zu haben, an dem ich das ohne oder mit fast keiner Bewertung oder Beurteilung tun kann."


Dörthe Verres, Lehrtrainerin am isb, Diplom-Psychologin, TA Ausbilderin, Beraterin und Coach, spricht über ihre Profession, ihren Werdegang und viele Jahre Lebens- und Berufserfahrung.

Unsere erste Frage an Dörthe: "Wie bist Du am isb gelandet?"
„Das ist eine einfache Geschichte. Ich habe ja in den 80ern auf lila Matratzen in Heidelberg bei Bernd Schmid meine TA Ausbildung gemacht. Schon in der Zeit in Griechenland lud Bernd mich zur Mitarbeit in einem Projekt im Südural ein (Betriebsberatung in Orsk).
Seit den Anfängen der Lehre hier am Institut war ich dann einfach mit dabei. So war das […] So wie es Bernds Art ist, kam er einfach irgendwann und sagte: Ich finde Du solltest da mitmachen, Dörthe.“

Das komplette Interview mit Dörthe könnt Ihr hier lesen.

Streiflicht der Schmid Stiftung
Forum Gute Tat und Schmid Stiftung
Generationenwechsel in Non-Profit-Organisationen

Was macht das Thema Generationenwechsel und Gründernachfolge bei Non-Profit-Organisationen so bedeutsam?

Mit dieser Fragestellung wurde ein OE-Forum Anfang Oktober in Hamburg eingeleitet, das wir in Kooperation mit der Stiftung Gute Tat angeboten hatten.

Generationenwechsel und Gründernachfolge – dieses Thema soll uns noch einige Zeit als Schwerpunktthema weiter begleiten. Warum?
Wir beobachten, dass viele Vereine und Verbände vor großen Umbrüchen stehen, weil Personen, die sich über Jahrzehnte hinweg für eine Organisation engagiert haben, in den Ruhestand gehen. Ähnlich wie in der Wirtschaft steht eine Vielzahl von NPOs vor der Herausforderung, diesen Personalwechsel vorzubereiten und einen passenden Übergang zu finden.

Beim OE-Forum in Hamburg konnten wir beispielsweise dem Gründer einer Sozialunternehmung, die seit den 90er Jahren interkulturelle Kulturbegegnungsprogramme anbietet, wertvolle Impulse geben, wie seine gGmbH mit Weitsicht eine Nachfolgeregelung in Angriff nehmen kann.

Weitere Anliegen zur gleichen Thematik wurden jetzt Ende Oktober bei unserem OE-Forum in Heidelberg bearbeitet. Darüber werden wir in unserem nächsten Streiflicht ausführlich berichten.

Herzliche Grüße aus Heidelberg,

Euer Team der Schmid Stiftung
Schmid Stiftung

INSPIRATIONEN


...von Bernd Schmid

"Verlangen nach Geltung" - Bernd Schmids Blog

"Ich möchte nicht bewundert werden. Ich möchte an-erkannt werden, für das, was ich wirklich hingekriegt habe. Ich suche Resonanz dafür, was ich wirklich kann, bin und bewirken durfte. Verklärungen und Schmeicheleien langweilen mich. Wenn ich am Verhalten, am Reden, an kritischen und weiterführenden Beiträgen anderer erkenne, dass sie mich gesehen und meine Punkte verstanden haben, bin ich zufrieden. Wenn sie mich noch zusätzlich ausdrücklich würdigen, gerne."

Den ganzen Blog und viele weitere könnt Ihr hier lesen.
Verlangen nach Geltung?Hier geht es direkt zu Bernd Schmids Blog

...aus dem Medienbüro
„Lebensskript ist das, was ich über mich, das Leben und die anderen denke.“ (Dörthe Verres)

Als "Herzstück der transaktionsanalytischen Theorie und Praxis“ beschreibt Dörthe Verres die Arbeit mit dem „Lebensskript“, dem „Drehbuch“, nach dem wir Menschen mehr oder weniger unbewusst unsere Gegenwart gestalten, in denen prägende Erfahrungen aufgezeichnet sind, und die als Bezugsrahmen und Geländer zur Orientierung genutzt werden können.
Skriptarbeit in der TA gibt uns Gelegenheit, Gedanken, Gefühle, Verhaltensweisen näher in den Blick zu nehmen und herauszufinden, welche für unser gegenwärtiges Leben hilfreich und nützlich sind und welche uns und unseren Spielraum beschränken.
Umfassend, spannend und sehr verständlich erzählt Dörthe Verres "Lebensskripte" in diesem Video.

Dörthe Verres über LebensskripteDörthe Verres über Lebensskripte

...aus dem Redaktionsteam

haben wir Euch Themenkörbe zur Systemischen Transaktionsanalyse zusammengestellt - mit Modellen, Vorträgen und Präsentationen rund um die TA.
Hier geht´s zum deutschen Themenkorb.
Hier geht´s zum englischen Themenkorb.

"Ohne Bernd hätte die TA in Deutschland nicht die Bedeutung, die sie heute besitzt." (Günther Mohr in seiner Laudatio zum Life Achievement Award 2017)
TA How can we get alongTA for the 21st century...

...aus einem Abschlussbericht

"Die größeren Zusammenhänge"
Foto: Manuel Dorn Nach Ende ihrer zwei Jahre Weiterbildung im Curriculum "Systemische Organisationsentwicklung und Changemanagement" beschreibt Maren Menkens ihre Zeit am isb als "Meilenstein und Wendepunkt" ihres Lebens.

Hier ein Ausschnitt aus Marens Abschlussbericht:
"In der Rückbetrachtung hinterlässt die Ausbildung neben zahlreichen inhaltlichen Themen und Impulsen ein buntes Meer an intensiven Gefühlen und eindringlichen Erlebnissen: gelebte und erlebte Leidenschaft, die Ahnung einer größeren Sinnhaftigkeit des Lebens, mir bewusst werdende Wahrnehmungen und Sensibilität für verschiedene Ebenen der Wirklichkeit, persönliche Haltungen und Lebensentwürfe und weitere unzählige Details.
Ich freue mich auch über den unerschöpflichen und wertvollen Fundus an Material, Stimuli und Wissen, den ich während der Ausbildung gesammelt habe [...]. Die Aussicht, dass er jederzeit für eine Vertiefung zur Verfügung steht, ich Teil eines Netzwerkes mit weiterem Input bin und ich mir so lebenslanges Lernen ermögliche, erfüllt mich mit tiefer Freude.
Ich verstehe die isb-Zeit als Meilenstein und Wendepunkt in meinem Leben. Es hat sich im Nachhinein herausgestellt, dass der eher zufällig gewählte Zeitpunkt sehr günstig war: ich war ausgedurstet nach relevantem Inhalt und bedeutsamen zwischenmenschlichen Begegnungen, so dass die Reichhaltigkeit des Angebots bei mir auf sehr fruchtbaren Boden fiel."

Vielen Dank, liebe Maren, für Deinen eindrücklichen Abschlussbericht. Es freut und berührt uns, wie "fruchtbar" Du die Zeit am isb erlebst und wie intensiv Du Dich auseinandersetzt!

Aus dem Netzwerk
...von unseren Mastern
Karte der Inspiration Die "Karte der Inspiration"

Im Sommer kam sie heraus, entwickelt und verwirklicht von den beiden Mastern Martin Langen und Michaela Hugendubel.

Die Karte bietet eine visuelle Übersicht zu isb Modellen und Methoden.

Die Geschichte und das Video zur Entstehung, Informationen über Formate und Preise und auch direkt das Bestellformular für Eure "Karte der Inspiration" findet Ihr hier.

Wir wünschen viel Freude beim Inspiriertwerden!

Übrigens: die "Karte der Inspiration" ist nicht allein ein inspirierendes Handwerkszeug, sie ist auch ein schönes Weihnachtsgeschenk... ;-)

...von der Systemischen Peergroup München
Systemische Peergroup München
Die Systemische Peergroup und system worx laden ein zum:

9. Symposium der Systemischen Peergroup München am 13. Januar 2018
Ein vielfältiges Workshop-Programm unter dem Motto "Systemische Arbeit zum Anfassen". Mehr...
und zum...
Vorkongress zum Symposium der Systemischen Peergroup München
am 12. Januar 2018
Die ideale Einstimmung auf das Symposium mit Jaakko Johannsen und Sven Lübbers zum Thema "Selbstorganisation und Führung". Mehr...

So, Ihr Lieben, das war´s für heute.
Wenn Euch unser Newsletter gefällt, sagt es gerne weiter...
Wenn Ihr Fragen habt, Anregungen, Kritik oder Wünsche, sagt es gerne uns!
Jutta WerbelowJutta Werbelow
Twitter Facebook      Xing LinkedIn 


Fügt bitte die E-Mail-Adresse inspirieren@isb-w.eu Eurem Adressbuch oder der Liste sicherer Absender hinzu.
Dadurch stellt Ihr sicher, dass unsere Mail Euch auch in Zukunft erreicht.

Ihr könnt unseren monatlichen Newsletter 

hier abonnieren
und selbstverständlich auch jederzeit wieder abbestellen.

 

isb GmbH - Systemische Professionalität
Schlosshof 1
D-69168 Wiesloch
Deutschland

+49-(0)6222-81880
info@isb-w.eu
www.isb-w.eu
CEO: Leitung: Thorsten Veith (ppa.), Geschäftsführender Gesellschafter: Dr. Bernd Schmid
Register: Amtsgericht Mannheim - HRB714668
Tax ID: USt.-IDNr. DE283821860 Sitz: Wiesloch